EU Klimaanpassungsstrategie: Nette Worte ohne Inhalt

Michael Bloss, Mitglied der Grünen im EU-Parlament und Verhandlungsführer von seiten der Grünen, kommentiert die EU-Klimaanpassungsstrategie:

Die Strategie zur Klimaanpassung ist dringend nötig, aber enttäuschend. Die Suche nach etwas Konkretem wird zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Dabei werden die Kosten für die Anpassung an die Klimakrise durch die Decke gehen, bleiben wir bei den jetzigen Maßnahmen. Denn wie kann es sein, dass die Kommission Geld für Klima-Anpassungen bereitstellt aber weiterhin die Tür für fossile Subventionen offen lässt. Das ist zynisch.

Das kommt den Steuerzahler*innen bereits jetzt teuer zu stehen. Durch die Klimaschäden haben wir 2020 Milliarden an betroffene Landwirt*innen oder Förster*innen gezahlt. Grund dafür ist unser zaghaftes Handeln beim Klimaschutz. Die Rechnung kommt in Form von Dürren oder andere Extremwetterlagen.

    •  

Zeitplan

Die nächsten Daten und Ereignisse

  • Anfang März 2021
    • Vermutlich vierter politischer Trilog.
  • 18. März 2021
    • Rat der Umweltminister*Innen
    • Davor erwarten wir große Schritte zu einer politischen Einigung.
  • Juni 2021
    • Veröffentlichung des “Fit for 55”-Pakets durch die Kommission.
  • 21. Juni 2021
    • Rat der Umweltminister:Innen
  • 24. und 25. Juni 2021
    • Europäischer Rat mit Signalwirkung für die Reform des EU-ETS und der nationalen Klimaziele
  • Sommer 2021G7
    • Gipfeltreffen in UK; vermutlich einer der Schwerpunkte Klima

Annex

Pressekontakt

Herr Bloss steht für Interview oder Hintergrundgespräche gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an

Nicki Hoffmann
Referent Öffentlichkeitsarbeit und Presse
+32 470 17 11 27
nicki.hoffmann@europarl.europa.eu